Angst und Panikattacken

Was sind Angst- oder Panikattacken?

Bei Angst- und Panikattacken zeigen Menschen Angstreaktionen, die sie kaum oder auch gar nicht mehr kontrollieren können. Diese Angstreaktionen, die sich auf unterschiedliche Weise äußern können, sind mehr oder weniger stark und meist zeitlich begrenzt. Ein objektiv nachvollziehbarer Grund dafür lässt sich nicht finden.

Was geschieht in der psychologischen Beratung?

Die Angst- oder Panikstörung ist eine psychische Erkrankung. Die Berater im Institut ROSCH stehen Menschen, die an Angst- oder Panikattacken leiden, mit Rat und Tat zur Seite:

  • Kostenloses Erstgespräch mit der Klientin bzw. dem Klienten.
  • Ausführliche Anamnese.
  • Planung der nächsten Schritte gemeinsam mit der Klientin bzw. dem Klienten. Dies kann u. a. auch bedeuten, dass die Klientinnen bzw. Klienten zur spezifischen Abklärung an andere Expertinnen bzw. Experten überwiesen werden.
  • Abstimmung des weiteren Begleitungsprozesses (Dauer, Wahl der Methoden, Wahl der Ressourcen usw.).
  • Reflexions- und gegebenenfalls Supervisionseinheiten.

Welche Symptome gibt es?

Angst- oder Panikstörungen können viele unterschiedliche Formen annehmen. So kann es etwa zu Herzklopfen, Zittern, innerer Unruhe, Beklemmungsgefühlen und Hitzewallungen kommen. Menschen, die an einer Panikattacke leiden, können aber auch einen Druck auf der Brust oder im Hals verspüren, das Gefühl haben zu ersticken, oder von Schwindel, Übelkeit und Benommenheit heimgesucht werden. Auch Unwirklichkeitsgefühle, Sprachschwierigkeiten und sogar Kontrollverlust zählen zu den Symptomen bei Angst- und Panikattacken. Um eine physische Erkrankung auszuschließen, ist jedenfalls eine Ärztin bzw. ein Arzt aufzusuchen.

Wie lautet die Diagnose?

Nach ICD-10, einem international anerkannten und von der Weltgesundheitsorganisation herausgegebenen Klassifikationssystem für Krankheiten, lässt sich die Angst- und Panikstörung folgendermaßen klassifizieren:

  • F41.0: Panikstörung (episodisch - paroxymale Angst)
  • F41.1: Generalisierte Angststörung
  • F41.2: Angst und depressive Störung, gemischt

Gerne beraten und begleiten wir Sie im Institut ROSCH; auf ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch mit Ihnen freuen wir uns! 

Für Terminvereinbarungen und weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Brigitte Krois unter 0316 836 556 oder office@institut-rosch.at gerne zur Verfügung.