Behandlungen


Bei meiner Arbeit als Physiotherapeutin wende ich verschiedenste Techniken und Methoden an:

Manuelle Therapie nach Maitland

Darunter versteht man größere oder kleinere Bewegungen verschiedener Gelenke, welche die Therapeutin an der Patientin bzw. am Patienten durchführt. Da dies in der Regel passive Bewegungen sind, empfinden viele diese Technik als sehr angenehm.

Myofasziale Triggerpunkttherapie

Damit ist eine spezielle „Massagetechnik“ gemeint, bei der vor allem der Muskel und das umliegende Bindegewebe behandelt werden. Wenn der Muskel Probleme macht, wird es häufig als "wohlweh" bezeichnet, wenn man den Schmerz in der Therapie kurzfristig verstärkt und dieser dann langsam auslässt.

Sportphysiotherapeutische Trainingstherapie

Um nach einer Verletzung, einer Operation oder einer längeren Schmerzepisode wieder voll einsatzfähig zu werden, ist es notwendig, die Regeln und Prinzipien der Trainingslehre zu kennen. Danach wird ein individueller Trainings- und Rehabilitationsplan erstellt, der einen genau dorthin führt.

Taping

Beim Tapen verwendet man steife oder elastische "Klebestreifen“, welche auf der Haut aufgebracht werden und so ein Gelenk oder einen Muskel in seiner Heilung unterstützen.

Fascientechniken

Nicht nur ein Gelenk oder ein Muskel kann Schmerzen verursachen, auch andere Strukturen wie zum Beispiel die Fascien können Probleme machen. Diese werden mit speziellen Techniken behandelt.

Postoperative und posttraumatische manuelle Lymphdrainage

Klassische Massage 


Ich freue mich sehr darauf, Sie in meiner sporttherapeutischen Praxis in der Praxisgemeinschaft Institut ROSCH begrüßen zu dürfen. Für Terminvereinbarungen und weitere Auskünfte stehe ich Ihnen unter 0699 1052 9031 oder angerbauer@institut-rosch.at gerne zur Verfügung.